Dezember 2013: Abschlussfeier des George C. Marshall Europäisches Zentrum für Sicherheitsstudien

Am Freitag 6.12. fand die feierliche Abschlussveranstaltung am George C Marshall Center in Garmisch statt, an der auch eine litauische Absolventin teilnahm. Honorarkonsul Wittstock gratuliert Frau G. Janulaityte herzlich zum erfolgreichen Abschluss.


Inhaberin des Lehrstuhls R. Buneviciute, Honorarkonsul B. Wittstock, Absolventin G. Janulaityte, in Garmisch (v. l. n. r.)

Am Europäischen Zentrum für Sicherheitsstudien gibt es seit 2012 auch einen litauisch besetzten Lehrstuhl für energetische Sicherheitsstudien, geleitet von Frau Prof. R. Buneviciute. Frau Buneviciute hat sich aktiv in die Integration Litauens in die Europäische Union beteiligt. Sie nahm an der Arbeit des Konvents zur Zukunft Europas sowie Überwachung und Umsetzung des Vertrags von Lissabon zusammen mit vielen anderen internationalen Abkommen teil. Beim Beitritt Litauens zur Europäischen Union 2004 war sie u.a. Vertreterin des Seimas (litauisches Parlament) im Europäischen Parlament. Frau Buneviciute’s parlamentarische Erfahrung umfasst verschiedene Aspekte der Beziehungen zwischen Parlament und Exekutive der Regierung, als auch die Aufsicht über Regierungsverhandlungen.

Dezember 2013: Festakt zur EU Ratspräsidentschaft in München

Am Montag, 2. Dezember fand anläßlich der EU-Ratspräsidentschaft Litauens im Münchner Künstlerhaus ein Empfang und Festakt des Litauischen Honorarkonsuls in Bayern, gemeinsam mit der Botschaft Litauens und der Europäischen Bewegung Bayern e.V. statt, hervorragend organisiert von der Künstlerhaus-Stiftung. Grußworte sprachen die Präsidentin des Künstlerhauses Maja Grassinger und Bayerns neue Staatsministerin für Europaangelegenheiten Dr. Beate Merk, welche die stabilen, und noch ausbaufähigen Beziehungen Litauens mit Bayern auf kultureller und politischer Ebene hervorhoben.


Künstlerhaus-Präsidentin Maja Grassinger, Litauens Botschafter Deividas Matulionis, Staatsministerin Dr. Beate Merk, Litauischer Honorarkonsul in Bayern Benjamin Wittstock, und seine Frau Jeannette Wittstock | Photo (c) Silvia Ruhdorfer

In seiner anschließenden Festrede stellte der Botschafter den Anwesenden die wichtigsten Aufgaben und Ziele der sechsmonatigen litauischen EU-Ratspräsidentschaft dar. Einleitend hob Litauens Botschafter Matulionis die vielen Berührungspunkte der Geschichte Litauens mit Deutschland hervor, und zog eine Bogen bis hin zur modernen Staatsgründung Litauens 1918. Im Mittelpunkt standen jedoch die Themen der EU-Ratspräsidentschaft, u.a. das Abkommen zwischen den Ländern der Europäischen Union und der Östlichen Partnerschaft sowie die erfolgreiche Fortschreibung der Kohäsionspolitik unter dem Motto: Glaubwürdiges, wachsendes und offenes Europa.


Honorarkonsul B. Wittstock | Photo (c) Silvia Ruhdorfer


Litauischer Sänger G. Vysniauskas | Photo (c) Silvia Ruhdorfer


Festversammlung | Photo (c) Silvia Ruhdorfer


Konsulatsassistenz R. Fischer und Sänger G. Vysniauskas | Photo (c) Egon Lippert


(von links) Elimar Brandtstetter, im Vorstand der Landsmannschaft der Deutschen aus Litauen e.V., Carin Brandtstetter, Karl Nestl, im Vorstand der Landsmannschaft der Deutschen aus Litauen e.V., Dr. Alfred Baron, 1. Vorsitzender der Landsmannschaft der Deutschen aus Litauen e.V., Honorarkonsul Benjamin Wittstock, Frau Jeannette Wittstock, Frau Ingrid Nestl, Kassierin der Landsmannschaft der Deutschen aus Litauen e.V.

Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von Gintaras Vysniauskas. Anschliessend fand eine Degustation litauischer Spezialitäten statt, die dankenswerter Weise von der Botschaft zur Verfügung gestellt wurden, u.a. litauische Salamis, Skilandis (gefüllter Magen), Käse, Knoblauchbrot, ein 1 Meter großer Šakotis (Baumkuchen) und natürlich litauisches Bier.

Degustation litauischer Spezialitäten | Photo C Silvia Ruhdorfer

Litauischer Baumkuchen, präsentiert von S. Vaisnoraite | Photo C Silvia Ruhdorfer

Oktober 2013: TU München verleiht Prof. Thomas Bauer die Ehrendoktorwürde

Die TU München hat dem Präsidenten des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Prof. Thomas Bauer, am 23.10.2013 die Ehrendoktorwürde verliehen. Sie zeichnete damit Bauers herausragende Leistungen im Spezialtiefbau und der zugehörigen Baumaschinen aus. TUM-Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann würdigte die Innovationskraft bei der Weiterentwicklung des Familienunternehmens BAUER zu einem Weltmarktführer. Honorarkonsul B. Wittstock gratuliert dazu herzlich.

Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Prof. Dr-Ing. E.h. Thomas Bauer, im Gespräch mit Honorarkonsul Benjamin Wittstock, in München (v. l. n. r.)
Foto: (c) Uli Benz / TU Muenchen.

 

Juli 2013: Abschiedsfeier von R. Krämmel als kasachischer Honorarkonsul in Wolfratshausen


Honorarkonsul der Republik Kasachstan, Herr R. Krämmel und Honorarkonsul der Republik Litauen, Herr B. Wittstock in Wolfratshausen.

Juli 2013: Sommerfest des Konsularischen Korps Bayern im „Mandarin Oriental“

Gute diplomatische Beziehungen, gute Gespräche, und eine gute Stimmung waren hoch über den Dächern Münchens auf Einladung des Mandarin Oriental Hotels vereint. Ein hervorragendes Büffet und hervorragender Service erfreuten die Gäste bei sommerlichen Temperaturen, dazu ein fantastischer Ausblick auf ganz München.


Honorarkonsul von Norwegen in Bayern, M. Aschenbrenner und B. Wittstock, in München.

27.06.-01.07.2013 Unternehmerreise des Bayerischen Bauindustrieverbands nach Lettland und Litauen

Mit vielen positiven Eindrücken kehrten die hochrangigen Teilnehmer der Unternehmerreise aus den Baltischen Staaten unter Leitung des Präsidenten des Bayerischen Baunindustrieverbands, Josef Geiger nach Bayern zurück.
Honorarkonsul Wittstock begleitete die Delagation, die nach einem ersten bilateralen Treffen auf der BAU im Januar 2013 an einem Besuch vor Ort interessiert war, nach Riga (Lettland), Klaipeda (Litauen) und die litauische Hauptstadt Vilnius. Es wurden u.a. die Vorzüge des Standorts Litauen als Brückenkopf in den weiteren Osten diskutiert und den Teilnehmern aus Bayern Geschäftspotential und Investitionsmöglichkeiten präsentiert. Vereinbart wurde ebenfalls ein Besuch des Litauischen Bauverbandes nach Bayern, um die Besonderheiten des bewährten deutschen „Dualen Systems“ in der Berufsausbildung zu präsentieren.

Den ganzen Artikel finden Sie hier


Präsident des Bayerischen Baunindustrieverbands, J. Geiger, Honorarkonsul B. Wittstock, Präsident des Litauischen Bauindustrieverbands D. Gedvilas, Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Prof. Th. Bauer, in Vilnius (v. l. n. r.)

Juni 2013: Klaipeda empfängt Unternehmer aus Deutschland

Eine Wirtschaftsdelegation aus Bayern besuchte am Samstag, 29.06.2013 Klaipeda. Die wichtigen Gäste wurden von Vertretern der Industrie Handel und Handwerkskammer der Stadt Klaipeda KIHK sowie vom Bürgermeister der Hafenstadt, Vytautas Grubliauskas begrüßt und anschließend Perspektiven von Klaipeda präsentiert. Den ganzen Artikel finden Sie hier.


Die Delegation des Bayerischen Baunindustrieverbands mit dem Bürgermeister der Stadt Klaipeda V. Griubliauskas und dem Präsidenten der Handelskammer B. Petrauskas vor der Altstadt von Klaipeda. Photo C Eimanto CHACHLOVO nuotr.

Verslo Klaipedoje galimybemis domejosi svečiai iš Vokietijos

Šeštadieni Klaipedoje lankesi verslininku delegacija iš Vokietijos Bavarijos žemes. Svarbius svečius pasitiko ir Klaipedos perspektyvas pristate ne tik Klaipedos prekybos, pramones ir amatu rumu (KPPAR) atstovai, bet ir uostamiesčio meras Vytautas Grubliauskas. Visą straipsni rasite čia: Originali nuoroda: www.ve.lt

29.06.2013 Konsuln-Treffen in Nida

Anlässlich der Delegationsreise des Bayerischen Bauindustrieverbands nach Litauen trafen sich der Honorarkonsul von Litauen in München, Herr Benjamin Wittstock mit dem Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Klaipeda, Herrn Dr. Arunas Baublys sowie dem Honorarkonsul von Kasachstan in Klaipeda, Herrn Benediktas Petrauskas – der als Präsident der lokalen Handelskammer von Westlitauen einlud – am Thomas Mann Haus in Nida (Nidden) auf der Kurischen Nehrung.


Die drei Honorarkonsuln: B. Wittstock, B. Petrauskas, Dr. A. Baublys, in Nida (v. l. n. r.)

Mai 2013: Litauisch/Deutscher Gottesdienst 

Anlässlich der Europawoche wurde ein Litauisch/Deutscher Gottesdienst am 5.5. in der Bürgersaalkirche (Fußgängerzone), Neuhauser Straße 14 gehalten. Teilnehmer waren: Pater Dr. Gerd Birk, Pfarrer Vidas Vaitiekunas, Prof. Vasyliunas – Orgel, Litauischer Frauenchor München, sowie Kinder der litauischen Schule und des litauischen Kindergartens (M. Zaksaite).

Mai 2013: Europatag auf dem Marienplatz München

Am Samstag, den 4. Mai 2013 fand auf dem Münchner Marienplatz das Europa-Fest der Landeshauptstadt statt. Den ganzen Tag, von 9:00 Uhr – 18:00 Uhr war ein „Litauerstand“ am Marienplatz aufgebaut. Thema ist u.a. die Ratspräsidentschaft der EU durch Litauen  ab der zweiten Jahreshälfte 2013. Weiteres Partnerland ist dieses Jahr Kroatien, das am 1. Juli der EU beitritt.


Eine Tanzgruppe des litauischen Gymnasiums zeigte ihr Können, sowie Star-Tenor Gintaras Vysniauskas  mit seinen Liedern. S.E. Botschafter Litauens D. Matulionis war ebenso wie Konsul Wittstock vor Ort.


Honorarkonsul B. Wittstock, S.E. Botschafter D. Matulionis, Vorsitzender der Münchner Litauischen Gemeinschaft A. Hermann, in München (v. l. n. r.)

April 2013: Treffen des Bayerischen Konsularischen Corps mit Wirtschaftsminister M. Zeil

01.-02.02.2013 Delegation der Litauischen Regierung bei der Münchner Sicherheitskonferenz am 01. – 02. Februar


Litauischer Botschafter D. Matulionis, Litauischer Außenminister L. Linkevičius, Honorarkonsul B. Wittstock, Litauischer Verteidigungsminister J. Olekas (v. l. n. r.)

Lietuvos ambasadorius D. Matulionis, Lietuvos užsienio reikalu ministras L. Linkevičius, LR Garbes konsulas B. Wittstock, Lietuvos krašto gynybos ministras J. Olekas Miuncheno saugumo konferencijoje (žr. iš kaires i dešinę).

24.01.2013 Verabschiedung der Delegation aus Litauen und Lettland

Honorarkonsul B. Wittstock nimmt Teil an Abschlussveranstaltung für die Verabschiedung der Delegation aus Litauen und Lettland in Rahmen „Moderne Technologien und Wissenstransfer für die Holz – und Holzverarbeitungsindustrie“ im im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie am 24.01.2013.


Verabschiedung der Delegation aus Litauen und Lettland am 24.01.2013 im StMWIVT. Mitte Vorne: Frau U. Heinzel, Referat V/2 und V/4.

16.01.2013 Messe „BAU 2013“ – Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme

Im Rahmen der Messe BAU 2013 nimmt Honorarkonsul Wittstock an Gesprächen mit dem Litauischen und Bayerischen Bauindustrieverband teil. Es werden Kooperationen vereinbart und die Bayerischen Vertreter zum Gegenbesuch nach Litauen eingeladen. Teilnehmer waren ebenfalls Vertreter des Deutschen Bauindustrieverbands sowie ein Vertreter der Litauischen Botschaft Berlin. Links zu den Verbänden:
www.bauindustrie-bayern.de ; www.statybininkai.lt

Die BAU präsentiert Architektur, Materialien und Systeme für Industrie- und Objektbau, Wohnungsbau sowie Innenausbau. Das Angebot ist nach Baustoffen, Produkt- und Themenbereichen gegliedert – zukunftsweisende Themen wie „Nachhaltiges Bauen“ spielen dabei quer durch alle Ausstellungsbereiche eine bedeutende Rolle. Die BAU belegt mit über 2.000 Ausstellern aus 46 Ländern das gesamte Gelände der Messe München mit allen 17 Hallen und 4 Eingängen, insgesamt 180.000 m2 Bruttoausstellungsfläche. Link zur Messe: http://www.bau-muenchen.com

Bavarijos statybos asociacijos dierektorius W. Stoermer, Vokietijos statybos asociacijos Berlyne atstove N. Teoharova, LR Garbes Konsulas Bavarijoje B. Wittstock, LR Ambasados Berlyne atstovas E. Mickus, Lietuvos statybos asociacijos dierktorius V. Šarka Miuncheno parodoje Bau 2013.

W. Stoermer (Geschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbands), N. Teohorova (Bayerische Bauindustrieverband in Berlin), Honorarkonsul B. Wittstock, E. Mickus (Litauische Botschaft in Berlin), V. Šarka (Geschäftsführer des Litauischen Bauindustrieverbands).


Akimirkos iš Miunchene vykusios parodos „Bau 2013“.