Die Aufgaben eines Konsulats werden auf völkerrechtlicher Basis in Staatsverträgen geregelt, u.a. durch das Übereinkommen über konsularische Beziehungen vom 24. April 1963. Dazu gehören:

  • Förderung wirtschaftlicher Zusammenarbeit, Herstellung und Pflege von Handelsbeziehungen,
  • Organisation von Unternehmer-reisen, Suche nach Interessenten
    für Unternehmensansiedlungen
  • Förderung kultureller und sozialer Projekte, Kultur- und Künstler-austausch,
  • Betreuung von Staatsbesuchen, Gästen und Delegationen
  • Betreuung von Staatsangehörigen aus Litauen
  • Zusammenarbeit mit Ministerien,
    Behörden und öffentlichen Institutionen, z.B. Förderung von Gemeinde- und Städtepartnerschaften

Benjamin Wittstock und seine Frau Jeannette Wittstock mit Vertretern der litauischen Gemeinde Nürnberg auf der Messe Consumenta (2014)